Tagesordnungspunkt

TOP Ö 2: Örtliche Rechnungsprüfung 2019 und 2020; Entlastungsbeschluss nach Art. 102 GO

BezeichnungInhalt
Sitzung:05.07.2021   2021/STR/208 
Beschluss:beschlossen
DokumenttypBezeichnungAktionen

Beschluss:

 

a)     Die Jahresrechnung 2019 schließt mit folgenden Zahlen ab:

 

Verwaltungshaushalt in Einnahmen und Ausgaben mit                   16.931.221,47 €

Ansatz lt. Nachtragshaushaltssatzung 2019:                                     17.022.300,00 €

 

Vermögenshaushalt in Einnahmen und Ausgaben mit                     13.225.414,46 €

Ansatz lt. Nachtragshaushaltssatzung 2019:                                     12.990.700,00 €

 

Das Ergebnis der Jahresrechnung 2019 wird anerkannt.

 

Für das Jahr 2019 wird die Entlastung hiermit erteilt (Art. 32 Abs. 2 Satz 2 Nr. 6 i. V. m. Art. 102 Abs. 3 Satz 1 GO).

 

 

b)    Die Jahresrechnung 2020 schließt mit folgenden Zahlen ab:

 

Verwaltungshaushalt in Einnahmen und Ausgaben mit                   17.591.525,19 €

Ansatz lt. Haushaltssatzung 2020:                                                    16.023.350,00 €

 

Vermögenshaushalt in Einnahmen und Ausgaben mit                     12.177.735,12 €

Ansatz lt. Haushaltssatzung 2020:                                                    10.258.900,00 €

 

Das Ergebnis der Jahresrechnung 2020 wird anerkannt.

 

Für das Jahr 2020 wird die Entlastung hiermit erteilt (Art. 32 Abs. 2 Satz 2 Nr. 6 i. V. m. Art. 102 Abs. 3 Satz 1 GO).

 

 

(Erster Bürgermeister Stefan Grillmeier nimmt als persönlich Beteiligter gemäß Art. 49 GO – ihm gilt die Entlastung als Bürgermeister – an Beratung und Abstimmung nicht teil).


 

Anwesend:

18

Dafür:

18

Dagegen:

0